logo
logo

Presse

Reinigungsmarkt 11 und 12-2016

Rekrutierung: Wie Sie Fehlentscheidungen vermeiden

Die 8 besten Tipps wie Sie die richtigen Mitarbeiter finden.

Die aktuelle Arbeitsmarktstudie des Personaldienstleisters Robert Half brachte es an den Tag. Jeder zehnte Mitarbeiterwechsel ist auf eine Fehlentscheidung beim Recruiting zurückzuführen.

Auf die Auswirkungen von Fehlentscheidungen angesprochen, nannten 52 % der 200 befragten Personalmanager einen Produktivitätsverlust des Unternehmens, 35 % äußerten ihre Sorge über den negativen Einfluss auf die Arbeitsmoral und die Teamarbeit und für 12 % stehen die mit Fehlbesetzungen verbundenen Kosten im Vordergrund.

In ihrem Buch „Die Besten für den Vertrieb“ hat die Autorin Nilgün Aygen verschiedene Beispiel Rechnungen angestellt. Nur so viel: Eine einzige Fehlbesetzung kann nach einem halben Jahr bei mittlerem Gehalt schnell über 35.000 Euro kosten.

Fehlentscheidungen auszubügeln kostet oft mehr Zeit und Geld, als von Anfang an einen fokussierten Rekrutierungsprozess durchzuführen

Lesen Sie weiter unter: Reinigungsmarkt Ausgabe 11-2016

Lesen Sie weiter unter: Reinigungsmarkt Ausgabe 12-2016
Rationell Reinigen 09-2016

Innovationsmanagement für Dienstleister

Ideenfindung mit System.

Haben Sie den Traum die ultimative Dienstleistung, das ultimative Produkt in Händen zu halten und damit Ihren Wettbewerb weit hinter sich zu lassen, nicht auch schon einmal geträumt? Wäre es nicht großartig – wenn plötzlich – wie aus dem Nichts, eine revolutionäre Idee vom Himmel fiele und Ihren geschäftlichen Erfolg dramatisch nach vorne brächte?

Leider fallen gute Ideen nicht so einfach vom Himmel. Die Arbeit des berühmten Erfinder Thomas Alva Edison beweist dies. Die meisten innovativen und weiterbringenden Ideen sind das Ergebnis einer systematischen Suche nach Problemlösungen.

Lesen Sie weiter unter: Rationell Reinigen Ausgabe 03-2016
Rationell Reinigen 03-2016

Mitarbeiter finden, entwickeln und binden

Strategie muss sein.

Die Anzahl der Stellenangebote in Fachzeitschriften, der regionalen Presse und die aktuellen Erfahrungen von Unternehmern der Branche, sprechen eine deutliche Sprache. Der Mangel an Fachkräften und motivierten Mitarbeitern ist nicht mehr wegzudiskutieren. Objektleiter, Facharbeiter Azubis und Reinigungskräfte werden gesucht, wie die Stecknadel im Heuhaufen. Der „War of Talent“ ist in vollem Gange. Noch nie waren die Aussichten einen passenden Mitarbeiter zu finden so schlecht wie heute. Was Unternehmer tun können, um Mitarbeiter zu gewinnen und zu halten.

Einige Unternehmen scheuen bei ihrer Suche, schon heute nicht mehr davor zurück, Mitarbeiter der Mitbewerber mit Lockangeboten zu ködern und abzuwerben. Für die erfolgreiche Betriebsführung und Umsetzung der Unternehmensstrategie kommt dem Personalmanagement eine entscheidende Rolle zu.

Lesen Sie weiter unter: Rationell Reinigen Ausgabe 03-2016


Reinigungsmarkt 11-2015

Borgstedt Akademie für Dienstleister und Industriekunden

Akademiegründung als konsequenter Schritt.

Im April 2015 hat der Bielefelder Michael Borgstedt, erfolgreicher Business Coach und Trainer in der Reinigungsbranche, die Borgstedt Akademie gegründet. Michael Borgstedt, der selbst Gebäudereiniger Meister ist und mehr als 20 Jahre Mitinhaber eines Gebäudereinigungsunternehmens war, kennt die Anforderungen an die Unternehmen der Branche aus eigener Erfahrung. „Für mich war die Gründung der Akademie ein konsequenter Schritt in die richtige Richtung.

In der Zusammenarbeit mit meinen Kunden steht deren Nutzen im Vordergrund, insofern lag es nahe, den vielfältigen Anfragen, Aufgaben und Anforderungen als Berater und Trainer Rechnung zu tragen“, sagt Borgstedt, der sich für seine Akademie ein Team von Trainern aus der Praxis zusammengestellt hat und damit bereits erfolgreich Seminare durchführt.

Lesen Sie weiter unter: Reinigungsmarkt Ausgabe 11-2015


Rationell Reinigen 03-2015

Basis für den Unternehmenserfolg

Die Strategie muss passen.

Folgt man dem amerikanische Managementvordenker und Prof. für Wirtschaftswissenschaften Michael Porter, so bedeutet strategisch Handeln: „..auf der Grundlage einer längerfristigen Betrachtungsweise einen Wettbewerbsvorteil zu entwickeln, der auf klaren Unterscheidungsmerkmalen beruht“.

Anders ausgedrückt: Wenn Sie einen wunderbaren Sonnenaufgang erleben möchten und Sie dafür jeden Morgen frühzeitig aufstehen, sich konzentrieren und in Richtung Westen schauen, dann können Sie das so oft machen wie Sie wollen, Sie werden keinen Sonnenaufgang erleben. Denn die Sonne geht im Osten auf.

Lesen Sie weiter unter: Rationell Reinigen Ausgabe 03-2015


Rationell Reinigen 01-2015

Personalgewinnung in Zeiten des Wandels

Mit Employer Branding die besten Mitarbeiter finden und binden.

Wie man die besten Mitarbeiter findet und an das Unternehmen bindet, gehört heute zu den Schlüsselfragen erfolgreicher Unternehmensführung. Die Verfügbarkeit der für die Leistungserstellung erforderlichen Mitarbeiter in Qualität und Anzahl kann dabei als strategischer Wettbewerbsvorteil bezeichnet werden.

Employer Branding versteht sich als Konzept zum Aufbau und der Pflege einer attraktiven Arbeitgebermarke, mit dem Ziel sich gegenüber Mitarbeitern und möglichen Bewerbern als attraktiver Arbeitgeber zu positionieren, um so einen Beitrag zur Mitarbeitergewinnung und –bindung zu leisten.

Lesen Sie weiter unter: Rationell Reinigen Ausgabe 01-2015


Herz- und Diabetes Zentrum NRW Pressemitteilung 12-2014

HDZ Service GmbH erhält Auszeichnung für hervorragende Klinikreinigung

Zertifikat für das Tochterunternehmen des Herz- und Diabetes Zentrum NRW, Bad Oeynhausen.

Als eine von nur wenigen Einrichtungen in der Region ist die HDZ Service GmbH jetzt vom TÜV Hessen erstmals für ihre Reinigungsleistungen im Herz- und Diabeteszentrum NRW (HDZ NRW), Bad Oeynhausen zertifiziert worden. Das 100-prozentige Tochterunternehmen der Universitätsklinik unter der Geschäftsführung von Wilhelm Hecker und Thomas Fehnker ist für die vollständige Reinigung, die infrastrukturellen Dienste und die Abfallentsorgung in der Spezialklinik zuständig.

Zur Pressemitteilung

Reinigungsmarkt 11-2014

Knigge für Azubis

Wie man im neuen Job gut rüberkommt

Sie haben die Schule erfolgreich beendet und einen Ausbildungsvertrag in der Tasche? Na dann: Herzlichen Glückwunsch! Die erste Hürde für einen erfolgreichen Start ins Berufsleben haben Sie genommen.

Doch Vorsicht! Gerade zu Beginn dieses neuen Lebensabschnittes lauern überall Fettnäpfchen in der Größe von Badewannen. Denn Sie betreten Neuland und werden Teil einer Organisation, die völlig neue Anforderungen an Sie stellt: bei den Umgangsformen, im Kommunikationsverhalten, bei der Team- und Kritikfähigkeit und nicht zuletzt bei der äußeren Erscheinung.

In diesem Artikel lernen Sie die wichtigsten sozialen Spielregeln im betrieblichen Miteinander kennen und erfahren, wie es Ihnen gelingt, einen guten ersten Eindruck bei Kollegen, Chef und Kunden zu hinterlassen. Wenn Sie die Tipps und Kniffe berücksichtigen, werden Sie mehr Freude bei der täglichen Arbeit haben, Lob und Anerkennung erhalten und aktiv zur Sicherung Ihres Arbeitsplatzes beitragen.

Lesen Sie weiter unter: Reinigungsmarkt Ausgabe 11-2014


Rationell Reinigen 10-2014

Integrierte Managementsysteme

QUAMS – schlanke und effiziente Steuerung betrieblicher Prozesse.

Die Anforderungen an die Unternehmen der Gebäudereinigung sind einem ständigen Wandel unterworfen. Veränderte Kundenbedürfnisse, zunehmender Wettbewerb, Fachkräftemangel und nicht zuletzt sich ständig verändernde rechtliche Rahmenbedingungen machen ihnen das Leben nicht gerade leicht.

Eine Studie des Bundesinnungsverbands belegt, der Gebäudereinigungsmarkt ist weitestgehend gesättigt und zeichnet sich durch Verdrängungswettbewerb aus. Kunden sind Preissensibel wie nie und bei öffentlichen Ausschreibungen ist es keine Seltenheit, wenn sich mehr als 40 Unternehmen um einen Auftrag bewerben und Angebote vorlegen. Darüber hinaus treibt den Unternehmen der zunehmende Fachkräftemangel die Sorgenfalten auf die Stirn.

Lesen Sie weiter unter: Rationell Reinigen Ausgabe 10-2014


Rationell Reinigen 07-2014

Umgang mit unzufriedenen Kunden

So reagieren Sie richtig

Bei uns ist der Kunde König“ oder „Der Kunde steht im Mittelpunkt.“ Das sagen viele. Ob es stimmt oder ob es bloße Worthülsen sind, zeigt sich besonders in Konfliktsituationen – wenn der Kunde sich beschwert. Gerade beim Beschwerdemanagement kann man sich als Gebäude Dienstleister vom Wettbewerb absetzen, wenn man Erkenntnisse der Hirnforschung nutzt.

Lesen Sie weiter unter: Rationell Reinigen 07-2014


Reinigungsmarkt 10-2012

CRM als Instrument der Kundenbindung

Kleinigkeiten entscheiden

Der Service-Kritiker Michael Borgstedt analysiert, wie Dienstleister von ihren Kunden gesehen, gehört und sogar gerochen werden. Seine Seminare helfen, den Blick auf jene Kleinigkeiten zu verschärfen, mit denen man Kunden begeistert, aber auch Enttäuschen kann.

Das Motto „Weltmeister in Kleinigkeiten“ hat Michael Borgstedt vom Begeisterungsguru Ralf Strupat gelernt. Es geht Borgstedt um jene „Momente der Wahrheit“, in denen der Kunde den Dienstleister buchstäblich wahrnimmt. Sie werden geprägt durch Verhaltensweisen der Mitarbeiter des Dienstleisters, denn sie sind es, die dem Kunden als Indiz für die Qualität der Leistung dienen, die er per Vertrag gekauft hat.

Lesen Sie weiter unter: Reinigungsmarkt Ausgabe 10-2012


Reinigungsmarkt 05-2011

Unternehmensberatung für Gebäudereiniger

Für den Frühjahrsputz im Gehirn

Situationen analysieren, Veränderungen suchen, neue Herausforderungen annehmen: Was der Bielefelder Michal Borgstedt in seinen Gesprächen als Berater, Trainer und Coach Kunden nahebringt, hat er vor einigen Jahren selbst erlebt.

Nach mehr als zwei Jahrzehnten als Geschäftsführer eines mittelständischen Reinigungsunternehmens startet Michael Borgstedt eine Kariere als Berater und Trainer. Borgstedt ist Gebäudereiniger Meister, Betriebswirt, QM-Manager sowie zertifizierter Trainer und Coach.

Lesen Sie weiter unter: Reinigungsmarkt Ausgabe 05-2011


Michael Borgstedt

Hollensiek 2a
D-33619 Bielefeld

+49 (0)521 164 11 52
   +49 (0)151 50 49 18 42
+49 (0)521 164 11 57
info@michael-borgstedt.de

Anmeldung Coaching Brief

Vernetzen Sie sich mit mir!

Kontaktformular

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht